19.02.12 - Berzirksliga Frauen: Burgstädter HC – HCAB 10:11 ( : )

11:10. Das hört sich an wie der Pausenstand einer Handball-Partie. Doch die Damen des HC Annaberg-Buchholz haben am Sonntag genau mit diesem Ergebnis beim Vorletzten der Bezirksliga aus Burgstädt gewonnen.

"So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das war eine wahre Abwehrschlacht", rang HCAB-Spielertrainerin Jenny Constein nach dem Auswärtserfolg beim Burgstädter HC nach Fassung. Denn in der Offensive überboten sich beide Teams an Harmlosigkeit. Keine Feinkost für die Zuschauer. Lediglich Constein entdeckte für sich eine neue "Liebe": die zu den Pfosten. "Ich habe mich im Spiel mit ihnen angefreundet", nahm die Spielertrainerin es mit Humor. Sie traf siebenmal das Gebälk der Gastgeberinnen. Auch sonst erlaubten sich die Kreisstädterinnen in der Offensive zu viele technische Fehler und vergaben freie Wurfsituationen. Das zog sich wie ein Faden durch die komplette Begegnung.
Zumindest die Deckungsarbeit und die Zuordnung des Verbandsliga-Absteigers funktionierten vorbildlich. Constein: "Wir waren von Beginn an in der Abwehr konzentriert und aggressiv." Nach dem Zwischenstand von 2:2 (15. Minute) gingen die Gäste stets in Führung. Hervorzuheben ist die Leistung der HCAB-Torhüterinnen. "Susanne Boxhammer und Nadine Werner haben in ihren Halbzeiten hervorragend pariert, insgesamt 16 Schüsse abgewehrt", lobte Constein. "Trotzdem steht für uns eine Menge Arbeit an. Wir müssen an unseren Eins-zu-eins-Situationen feilen." Kommenden Samstag empfängt der HCAB den Aufsteiger Mittweida.

 

Annaberg-Buchholz: Werner, Boxhammer; Mauer (1), Strasdat, Serfert (3/1), Höppner, Görg, Haubold (1), Martin (2), Constein (4/1)

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

   

erzgebirgssparkasse

winkler touristik

autohaus seifert

annen-apotheke

herklotz allianz

freie presse

stadtwerke annaberg