29.10.11 - Bezirksliga Frauen: TSV Fortschritt Mittweida - HCAB 14:20 (6:12)

 
Die Handballerinnen des HC Annaberg-Buchholz warten in der Bezirksliga nach wie vor auf ihren ersten Auswärtssieg. Auch am 6. Spieltag hat der Verbandsliga-Absteiger verloren: mit 14:20 (6:12) beim TSV Fortschritt Mittweida.
"Wir konnten die vielen Ausfälle nicht kompensieren", sagte HCAB-Spielertrainerin Jenny Constein. Die Anfangsphase gestalteten die Gäste noch offen. Aber nach zehn Minuten brachen die Erzgebirgerinnen ein. "Wir haben das Tor nicht mehr getroffen und uns einfache Abspielfehler erlaubt", ärgerte sich Con-stein. Erst nach 20 Minuten und einem Sechs-Tore-Rückstand folgte Annabergs vierter Treffer: 4:9.
Zwar konnte die HCAB-Sieben den zweiten Durchgang offener gestalten, dem Rückstand lief sie aber die gesamte Spielzeit über hinterher. "Die Mannschaft hat gekämpft. Uns fehlten aber die Alternativen." Zum Beispiel standen nur drei Rückraumkräfte im Kader. "Es war deutlich zu sehen, dass den B-Juniorinnen noch die Erfahrung fehlt. Trotzdem werden wir in Zukunft auf sie zählen", sagte die Trainerin zu den drei jungen Nachrückerinnen im Team. Eine gute Leistung bot erneut Nadine Werner im Tor. Sie wehrte in Halbzeit zwei 16 Schüsse ab, darunter einen Siebenmeter.
 
HC Annaberg-Buchholz: Boxhammer, Werner; Wolfinger, Sonnemann (2), Höppner (5/1), Martin (1), Schönherr, Göhler, Constein (6/2).
   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

   

freie presse

winkler touristik

annen-apotheke

autohaus seifert

erzgebirgssparkasse

stadtwerke annaberg

   

Heute 49

Woche 353

Monat 1561

Insgesamt 146237

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online