20.10.12 - Bezirksliga Frauen: HCAB – Zwönitzer HSV 1928  32:19  (11:09)

Frauen zuhause weiterhin ungeschlagen.

Wiederum durch eine starke Defensivleistung und sehenswerten Konterspiel, vor allen in Halbzeit 2 gelang den Damen des HC Annaberg-Buchholz am 6. Spieltag ein souveräner Heimsieg (32:19) gegen den Zwönitzer HSV.
 Aufgrund einer Manndeckung gegen  Jenny Constein erwischten die Annabergerinnen diesmal keinen guten Start in die Partie, so stand es nach 10 min 3:3, das Zwönitz nicht in Führung ging hatten wir nur unserer starken Abwehrleistung zu verdanken. Nach vielen vergebenen Chancen fand der HCAB endlich besser ins Spiel, hauptsächlich über Kontertore von Tina Haubold und Angie Sonnemann  konnte eine knappe Pausenführung von 11:9 erzielt werden. Das dies kein großes Polster war und sich in der Offensive etwas tun musste, waren sich Trainerin und Co-Trainerin in der Halbzeitpause einig. So stellte Spielertrainerin Jenny Constein ihre Mannschaft um, rechts außen Spielerin Sarah Martin, rückte auf die Halbposition und A-Jugend Spielerin Claudia Mühlstädt übernahm deren Position.
 Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit sollte sich dies auszahlen, allein in den ersten 5 min gelangen den Damen des HCAB 5 Tore, den Zwönitzer HSV 1 Tor, so leuchtete in der 35 min ein etwas beruhigenderes 16:10 auf der Anzeigetafel, selbst als Annaberg nun 4 min in Unterzahl spielen musste gab es keinen Einbruch, im Gegenteil, das Konterspiel lief jetzt wie von selbst, sogar Aufbauspielerin Nicole Mauer erzielte ihr Tor durch einen Konter in der 45 min zum 21:13. So sollte die Partie auch weiter gehen, Zwönitz kam kaum noch zum Torerfolg und Annaberg konterte gnadenlos weiter, selbst im normalen Aufbauspiel lief es nun deutlich besser, wobei sich Sarah Martin als guter Ersatz für die verletzte Dana Löscher auszeichnen konnte. Auch Susann Görg kam endlich zu ihrem hochverdienten ersten Treffer am Kreis, zumal sie fast alle 7 Meter für ihre Mannschaft  rausholte. Beim Stand von 28:18 in der 55 min war die Partie längst entschieden und so blieben auch in diesem  Spiel die Punkte wieder in Annaberg.
„ Wir haben wieder eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und Freude am Spiel gehabt, dies müssen wir für die kommenden Spiele unbedingt beibehalten, denn die schweren Gegner kommen noch und da müssen wir uns beweisen.“
„ Ich bin froh, dass wir so gut in die Saison gestartet sind, wir dürfen uns aber nicht ausruhen und unbedingt an unserer Torausbeute weiter arbeiten.“
So das Fazit von Spielertrainerin Jenny Constein nach dem Spiel.

HCAB: Sens, Werner; Mauer, Mühlstädt, Sonnemann, Görg, Constein, Haubold, Martin

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

Keine Termine
   

autohaus seifert

annen-apotheke

stadtwerke annaberg

winkler touristik

erzgebirgssparkasse

freie presse