22.10.16 – Bezirksliga Frauen: SSV Fortschritt Lichtenstein - HCAB 24:21 (13:9)

Das erwartete "schwere Spiel" verlief für die HCAB Frauen überraschend gut, auch wenn sie es knapp verloren haben.

„Nur drei Tore - das hätte nicht sein müssen, der Sieg war nah.“ meinte Yvonne Ebert nach der Partie. Die ersten 20 Minuten verliefen ausgeglichen, die Frauen des HCAB spielten gut auf und es wurde dem Gegner kein Tor geschenkt. Danach hatte der HCAB wieder eine dieser kritischen Phasen, wo wenig lief. Man traf kaum das Tor des Gegners und lief bis zur Pause dem Spielstand hinterher. Im zweiten Durchgang taten sich die Gäste weiterhin schwer, der Rückstand wuchs auf sieben Tore an. Es ist positiv anzuerkennen, dass sich die HCAB-Frauen nicht demotivieren ließen. Sie kämpften sich wieder ins Spiel. Am Ende verlor man gegen den Zweitplatzierten mit nur drei Toren. Immerhin wurde die zweite Halbzeit mit 11:12 gewonnen. Auch Sarah Bertram, die beste Werferin der Lichtensteiner Frauen, bekam der HCAB gegen Ende zweiten Halbzeit gut in den Griff. Sarah Neubert agierte aggressiver und trat ihr rechtzeitig entgegen. „Im Rückspiel müssen wir dies von Beginn an umsetzen und im Training weiter an unserem Angriffsverhalten arbeiten“ so Yvonne Ebert.

HCAB: Nadine Werner - Franziska Dürig (4), Claudia Mühlstädt, Alena Parthova, Madlen Lenz, Sarah Morgenstern, Michelle Reuter (3), Julia Schwarz, Tina Koch (1), Sarah Neubert (5), Lucie Parthova (8/4), Janine Steli

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

Keine Termine
   

stadtwerke annaberg

annen-apotheke

erzgebirgssparkasse

freie presse

winkler touristik

autohaus seifert