14.04.18 – 1. Bezirksklasse Männer: TSV Zschopau – HCAB 26:29 (15:14)


Auswärtssieg im Erzgebirgsderby. Zum letzten Auswärtsspiel der Saison mussten die Handballer vom Handballclub Annaberg-Buchholz beim TSV Zschopau antreten. Die Vorzeichen vor der Partie hätten nicht eindeutiger sein können.

Auf der einen Seite der Tabellenletzte und schon als Absteiger feststehende TSV Zschopau und auf der anderen Seite der Tabellenführer und als Meister feststehende HCAB. Das Spiel erschien nur noch als reine Formsache. Wären da nicht die wiedermal notgedrungen auf mehreren Positionen geänderte Formation der Riesstädter und der mahnend erhobene Zeigefinger von Trainer Uwe Eger gewesen. In seiner aktiven Handballzeit konnte er das Derby in der Motorradstadt einige Male mitspielen und seinen Spieler von der besonderen Atmosphäre in der engen Handballhalle berichten. Das Spiel begann dann auch ganz nach dem Geschmack der Gäste. Die anfangs sehr nervös agierenden Gastgeber liefen sich immer wieder in der Annaberger Abwehr fest und der HCAB konnte eine 6:1-Führung erzielen. Die darauf folgende Auszeit der Zschopauer tat den Gästen überhaupt nicht gut, weil man von diesem Zeitpunkt das Handballspiel einstellte und im Abschluss viel zu häufig sündigte. Dazu unterliefen technische Fehler und Torhüter Michael Weber wurde von seine Vorderleuten viel zu oft allein gelassen. Und plötzlich waren auch die Zschopauer Fans erwacht und feuerten ihre Mannschaft an. Diese wollte sich in ihrem vorerst letztem Spiel in dieser Klasse von den Zuschauern und ihren scheidenden Mitspielern gebührend verabschieden. So wurden mit einem 15:14-Pausenstand für Zschopau die Seiten gewechselt. Zu Beginn der 2. Halbzeit stellen die Annaberger ihre Abwehr um und konnten diese dadurch stabilisieren. Im Angriff spielte man jedoch weiterhin zu langsam und ideenlos und die Chancenverwertung war eines Meisters nicht würdig. So blieb es auch in Halbzeit Zwei eine enge und umkämpfte Partie auf überschaubarem spielerischen Niveau. Dies dürfte auch den Beobachtern des HC Fraureuth, dem Finalgegner im Bezirkspokalendspiel der Annaberger, nicht entgangen sein, welche in dieser Begegnung nichts Furcht einflößendes zu sehen bekamen. Nach 60 absolvierten Spielminuten leuchtete ein 26:29 von der Anzeigetafel und auf HCAB Seite konnte man sich über zwei Punkte verhalten freuen. Erwähnenswert sind sicher noch die elf Treffer von Marcus Schierig, wobei er allein sechsmal vom Siebenmeterpunkt traf. Am kommenden Wochenende trifft der HCAB im letzten Spiel der Saison die Spielgemeinschaft Glauchau/Meerane III. Das Spiel findet am Sonnabend, dem 21.04.18 um 16 Uhr in der Silberlandhalle Annaberg- Buchholz statt.

HCAB: Weber, Sywall - Teubner (4Tore), Schmidt , Ruppert (3), Rösch (3), Schierig (11), Lötsch (3), Hartig (2), Herklotz (3)

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

Keine Termine
   

freie presse

annen-apotheke

stadtwerke annaberg

autohaus seifert

erzgebirgssparkasse

winkler touristik

   

Heute 40

Woche 404

Monat 2301

Insgesamt 161128

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online