08.04.17 – Bezirksliga Männer: HCAB – HC Fraureuth 27:32 (13:11)


Im letzten Heimspiel der Saison 2016/17 empfing die Männermannschaft mit dem HC Fraureuth den Dritten der Bezirksklasse.

Durch den Sieg halten die Randzwickauer das Rennen um den Staffelsieg offen, obwohl sie bereits im letzten Jahr als damaliger Zweiter ihr Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen hatten. Auch wenn das Ergebnis klar für die Gäste spricht, wurde das Spiel erst in den letzten Minuten entschieden. "Die Ausgangslage war heute schwierig. Mit Manuel Teubner, Stefan Herklotz und Max Lötsch fehlten gleich drei wichtige Spieler. Dazu kamen noch die zwei roten Karten, so dass wir in den letzten Minuten nur noch sechs Feldspieler waren. Trotzdem hatten wir bis zum Abpfiff unsere Möglichkeiten, die wir leider einige Male nicht gut zu Ende gespielt haben." kommentierte Uwe Eger die Schlussphase. Im ersten Durchgang waren der HCAB die spielbestimmende Mannschaft. Aus einer sicheren Abwehr um den guten Schlussmann Felix Steiner agierte man engagiert und sicher nach vorn. Zwischenzeitlich konnten sich die Hausherren auf 11:7 absetzen. Einziger Wermutstropfen war eine übertriebene doppelte Zeitstrafe gegen Marcus Schierig nach einer harmlosen Rangelei mit einem Fraureuther Spieler. Mit einem 13:11 gings in die Kabine. Die zweite Halbzeit wurde dann spannend und hektisch. Fraureuth glich schnell aus, alles wieder auf Null. In der 49. Minute musste dann Marcus Schierig nach dritter Zeitstrafe auf die Tribüne. Das konnte die Mannschaft noch kompensieren. Die Führung wechselte jetzt ständig hin und her. In der 49. Minute lief Christian Fritzsch eine Konter der Gäste ab. Die Aktion wurde durch die Unparteiischen als grobe Unsportlichkeit gewertet, Rot für die Nummer 20 des HCAB. Fortan spielten die Hausherren nur noch zu sechst und gingen in der 51. Minute mit 26:25 in Führung. Dann wurde es zäh für den HCAB. Trotzdem erarbeitete man sich noch gute Chancen. Leider wurde oft zu umständlich gespielt oder der Ball vertändelt. Die Gäste machten das besser, setzten sich schließlich mit 26:30 ab, das Spiel war entschieden.

HCAB: Steiner, Sywall – Rösch (3), Ruppert (6), Mauersberger (2), Schierig (2), Eger (1), Repmann (12/6), Schindler, Fritzsch (1)

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

   

annen-apotheke

stadtwerke annaberg

winkler touristik

autohaus seifert

freie presse

erzgebirgssparkasse

   

Heute 49

Woche 193

Monat 2008

Insgesamt 146684

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online