16.12.17 – Bezirkspokal Chemnitz Männer: HCAB - HSG EHV Aue/SV Schneeberg 30:25 (13:10)


Mit Pokalerfolg in die Winterpause. Im Achtelfinale des Bezirkspokals empfingen die Handballer des Handballclubs Annaberg–Buchholz die höherklassige Mannschaft von der Spielgemeinschaft Aue/Schneeberg.

Da im Vorfeld solcher Pokalspiele die Phrasenschweine ja meist über Gebühr strapaziert werden wollten sich die Gastgeber nicht lange mit der Vorrede aufhalten und die bisherigen guten Saisonergebnisse mit einem couragierten Spiel bestätigen. Den ersten Treffer des Spiels markierten dann auch die Hausherren, denen man jedoch im weiteren Spielverlauf die dreiwöchige Spielpause anmerkte. Konnte man im Angriff noch Akzente setzen, so klafften in der Abwehr zum Teil riesige Löcher. So plätscherte die Partie so vor sich hin und als diese sich gerade in den Winterschlaf verabschieden wollte, rüttelte der kurz zuvor eingewechselte Benjamin Hartig seine Mannschaftskameraden und die Zuschauer wieder wach. Mit frechen Aktionen im Abschluss und gekonnten Abspielen setzte er seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene. So kam es, dass zur Halbzeit ein 13 : 10 von der Anzeigentafel leuchtete. Wer nun glaubte in der 2. Halbzeit einen Sturmlauf der favorisierten Gäste zu erleben, wurde schnell eines Besseren belehrt. Die HCAB- Sieben diktierte auch zu Beginn der folgenden Spielzeit das Geschehen auf dem Parkett. Der Ball lief nun flüssig durch die eigenen Reihen und basierend auf eine gute Abwehr und einen bestens aufgelegten Torhüter Felix Steiner konnte man sehenswerte Kontertore erzielen. Beim Zwischenstand von 24 : 17 bahnte sich eine faustdicke Überraschung an. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs schlichen sich nun Fehler beim Gastgeber ein. Vorn wurde zu eigensinnig und umständlich gespielt und hinten nicht mehr energisch genug zugepackt. Die Gäste agierten nun in der Abwehr offensiver und stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Beim Stand von 26:23 in der 50. Spielminute drohte die Partie nochmals zu kippen. In der nun folgenden Auszeit schworen sich die HCAB – Männer für die Schlussminuten ein. Und als hätte es die vorherige Schwächephase nicht gegeben kontrollierten sie das Spiel in der verbleibenden Spielzeit. Als es nach 60 Spielminuten 30 : 25 für die Gastgeber stand, lagen sich die Spieler überglücklich in den Armen. Gewonnen hatte an diesem Abend jene Mannschaft, die mehr für den Erfolg investiert hatte, sich als Einheit präsentiert und somit eine starke erste Halbserie abgerundet hat.

HCAB: Steiner - Teubner (4), Ruppert (1), Schierig (4), Fischer, Repmann (6), Herklotz (1), Mauersberger (5), Hartig (5), Rösch (2), Fritzsch, Schindler (2)

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

   

stadtwerke annaberg

winkler touristik

annen-apotheke

autohaus seifert

freie presse

erzgebirgssparkasse

   

Heute 0

Woche 377

Monat 3423

Insgesamt 158087

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online