20.03.10 – Verbandsliga Frauen: HCAB – HSG Chemnitz/Rottluff 27:22 (15:9)

Damen revanchieren sich für Hinspiel-Niederlage

 

Annaberg-Buchholz. Ihr Saisonziel weiterhin fest vor Augen haben die Handball-Damen des HC Annaberg-Buchholz: Nach dem 27:22-Erfolg am 18. Spieltag der Verbandsliga gegen die HSG Rottluff/Lok Chemnitz bleibt Platz 5 mit einem Zähler Rückstand bei noch vier ausstehenden Partien in Reichweite. Mit dem Sieg am Samstag in der heimischen Silberlandhalle revanchierte sich die Sieben von Trainer Lars Pfeiffer zudem bei den Chemnitzerinnen für die 16:21-Hinspielniederlage und machte das Debakel gegen Glauchau bei den Fans wett.
Die Gastgeberinnen gingen von Beginn an konzentriert zu Werke. "Es gab kaum etwas zu kritisieren. Die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt, defensiv sicher agiert, Bälle erobert und die Angriffe souverän vorgetragen. Auch die Chancenverwertung konnte sich diesmal sehen lassen", freute sich der HCAB-Coach. Vor allem die Rückkehr von Tina Schindler und Natalie Grafe machte sich bemerkbar. Während Schindler entscheidende Treffer aus dem Rückraum erzielte, brachte Grafe eine ideenreichere Struktur in die Offensive. So erarbeitete sich der Oberliga-Absteiger eine 15:9-Pausenführung. "Mit etwas mehr Konzentration hätte der Halbzeitstand sogar noch höher ausfallen können", erklärte Pfeiffer. Allerdings zeichnete sich nach dem Wechsel ein anderes Bild, auch weil die bis dato weitestgehend abgemeldete Gäste-Spielerin Katja Preller, derzeit beste Werferin der Liga, besser in die Partie fand. Der HCAB war in dieser Phase von der Rolle. "Die Mädels waren sich wohl zu sicher", ärgerte sich Pfeiffer. […] Erst gegen Ende fanden die Annabergerinnen zu ihrem Rhythmus. "Wir haben uns unnötig in die Bredouille gebracht. Doch der Erfolg war unterm Strich verdient", so der HCAB-Trainer. […]
(rickh)

 

Publikation - Freie Presse; Lokalausgabe - Annaberger Zeitung; Erscheinungstag - Montag, den 22. März 2010, Seite - 21

 






20.03.10 – Verbandsliga Frauen: HC Annaberg-Buchholz – HSG Chemnitz/Rottluff

Am kommenden Samstag um 15.00 Uhr empfangen die Damen die Mannschaft der HSG Chemnitz/ Rottluff.

Nach dem enttäuschenden Spiel letzte Woche gegen Glauchau, wird es gegen den Elften der Verbandsliga Staffel West sicherlich nicht weniger schwer Punkte zu ergattern, da die Liga ausgeglichen ist wie selten. Die Gäste haben momentan eine Niederlagen Serie im Rücken, sie werden sicherlich alles daran geben, die Punkte mitzunehmen. Das Hinspiel, welches die Chemnitzerinnen mit 21:16 für sich entschieden, war sicherlich keine Glanzleistung der Annaberger Mannschaft, diese Niederlage gilt es wieder gutzumachen. Die personelle Situation hat sich wieder entspannt und das Team dürfte gut aufgestellt sein für die letzten Spiele dieser Saison.


Anwurf: Samstag 15.00 Uhr, SLH

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   

Nächste Heimspiele  

Keine Termine
   

annen-apotheke

herklotz allianz

stadtwerke annaberg

autohaus seifert

freie presse

winkler touristik

erzgebirgssparkasse