Eine Teamfahrt, die ist lustig, eine Teamfahrt, die macht Spaß… oder Valentinstag mit den Liebsten der anderen Art?!


14.Februar 2015 10:00 Uhr Silberlandhalle, Aufbruch nach Leipzig zum Championsleaguespiel HC Leipzig - Thüringer HC mit 14 Weibern und 2 Jungs von der wA - Jugend und den Frauen in einer 4er PKW - Kolonne ….och wie langweilig, würde manch einer jetzt denken. Aber nicht mit uns!!!

 

Die Fahrt von Annaberg bis zum Leipziger Stadtrand kannte zum Glück jeder Fahrer auch ohne Navi, so fingen die ersten lustigen Momente, wenn sie denn nicht schon zuvor in den jeweiligen Autos geschahen, beim Überholen der eigenen Kolonnenfahrzeuge auf der Autobahn an. Überholte man gewollt mit nur 2km/h schneller seinen Vordermann, so drängten sich grinsende Gesichter an die Scheiben beider Autos und die Hände fuchtelten unkontrolliert umher, weil man doch die anderen kannte, sie so sehr mochte, aber auf dieser elend langen Fahrt (1,5Std.) getrennt voneinander wurde. Ab Leipzig wurde es spannend. Schon mal versucht in einer 4er Kolonne durch Leipzig zu kommen? *Kopfschüttel*- geht definitiv schief! Mist nur, wenn nicht jeder ein Navi im Auto hat und man sich auf den Vordermann verlassen muss. Aber irgendwann schnappte die Ampelfalle zu - ROT!!!- das 4.Auto wurde im Rückspiegel immer kleiner…rechts ran fahren und warten? Schön und gut, aber dann verlier ich meinen Vordermann, und ich hab kein Navi!!! Also fuhren wir brav weiter. Nach zweimal rechts abbiegen, hielt die verbleibende 3er Kolonne an und versuchte das vermisste Auto zu orten. Kein Problem sollte man denken, in unserer heutigen Gesellschaft hat doch jeder ein Handy. Blöd nur, wenn diese alle in Rucksäcken oder Jackentaschen stecken und im Kofferraum verstaut sind (von denen im 4.Auto, versteht sich). Irgendwann hat es dann doch mal geklingelt und die Verbindung wurde wieder hergestellt. Während das 4.Auto nun mittlerweile schon an unser vereinbarten Zwischenstation, diesem Selbstbedienungsrestaurant mit dem großen gelben „M“ stand, wussten die anderen eigentlich nicht so richtig wo sie waren. Aber auf das Navi ist ja verlass, jetzt nur nicht noch ein Auto verlieren! Nach einer gefühlten Ewigkeit und paar Ampelkreuzungen weiter, wurden wir fündig. Parkplatz? Fehlanzeige! Was wiederum hieß, laufen bis zur Futterquelle.

Nachdem alle gesättigt waren, und für manch einen wohl wichtiger, die Erledigung auf dem stillen Örtchen, konnte die Fahrt weitergehen. Nächster Treff ARENA LEIPZIG- warum Martin uns bis dahin durch eine 30er Zone (Wohngebiet) führte und uns nicht auf direktem Weg dorthin brachte, bleibt bis heute unbeantwortet und ist für alle ein Rätsel. Noch auf dem Parkplatz hielten wir inne und tranken uns Mut an für das Spiel, ach nee, wir spielten doch gar nicht selbst. Es war ein Stößchen auf diesen tollen sonnigen Tag, auf Valentinstag und auf uns!!!

Dann hieß es Karten besorgen, aber die Karten gibt’s in der ARENA nicht am Eingang, nein die gibt’s in der Geschäftsstelle, auf der anderen Seite des Sportkomplexes - wie logisch! Nachdem die Karten friedlich, ja wirklich friedlich, kein Geraufe und Gezicke, verteilt wurden, wollten wir die Halle stürmen, aber so ein Proll vor uns meinte sich mit dem Security - Experten anlegen zu müssen und wollte nun unbedingt passieren. Die Diskussion wurde lauter und lauter, die Menschenschlange hinter uns länger und länger. Nachdem auch einige von uns dem Herren kluge Ratschläge gegeben hatten, gab er auf und suchte sich einen anderen Weg, so dass wir in Ruhe hinein konnten. Jetzt war ich froh, dass unsere Mel noch auf 4 Beinen unterwegs war, denn durch sie wurde das Tempo der davonrasenden Jugend drastisch gedrosselt. Irgendwann aber halfen auch die lauten Rufe nicht mehr, so dass sie in der Masse verschwand und man sich erst auf den Sitzbänken wieder traf. Bei großartiger Stimmung der 3119 Zuschauer musste der HCL leider eine deftige Niederlage mit 25:34 (11:14) hinnehmen.

Aber was nach dem Spiel abging, das glaubt uns kein Mensch! Nachdem der Schlusspfiff ertönte, wollte die größere Masse (Zuschauer und Fans) die Treppen hoch Richtung Ausgang, wir aber, die kleinere Masse, wollte die Treppen runter Richtung Spielfeld. Wir hätten locker verloren, also entschlossen wir uns fürs Warten. Unten angekommen, hieß es wieder Geduld haben, denn Katja Schülke (Torfrau vom HCL) war von der Presse heiß begehrt. Nicht ohne Grund, schließlich ist sie 2014 zum zweiten Mal zur „Handballerin des Jahres“ gewählt worden. Und ich habe mit ihr in den 1990er Jahren beim Erstligisten Frankfurter HC gespielt. Letztendlich hatte sich die lange Warterei gelohnt und wir bekamen das Foto worauf wir so lange warten mussten. Eine gute Sache hatte jedoch die lange Warterei. Denn nach dem Fotoshooting und einem kurzen Plausch mit meiner früheren Mitspielerin Katja Schülke bei der Jugend des FHCs war die Sporthalle so gut wie menschenleer. Eine gute Gelegenheit alle möglichen Taschen randvoll mit den liegengebliebenen „Pappklatschen“ vollzustopfen, übrigens Katrins Idee (unsere gute Seele, denkt immer an die eigenen Fans). Aber die Gierigen unter uns bekamen davon nicht genug, letzten Endes wurden noch die Pappkartons mit den Autogrammkarten und Mannschaftsposter der Leipziger Spielerinnen durchwühlt und praktisch wie leer geräumt. Wir verließen die ARENA mit ca. 100 kg mehr, als wir sie betreten hatten. Zum Glück gab es dort keine Sicherheitskontrollen mehr.

Die Heimfahrt trat jedes Auto für sich an, und komischerweise fanden wir den Weg aus Leipzig schneller hinaus, als wir ihn hinein fanden. Nachdem jeder wieder zufrieden zu Hause abgeliefert wurde, konnte sie/er sich nun dem widmen, dem sie/er sich sonst an einem Valentinstag widmen würde.

In diesem Sinne, bis zur nächsten Teamfahrt!

Dana Löscher

 

01 - Championsleague Frauen HC...
01 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 01 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
02 - Championsleague Frauen HC...
02 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 02 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
03 - Championsleague Frauen HC...
03 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 03 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
04 - Championsleague Frauen HC...
04 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 04 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
05 - Championsleague Frauen HC...
05 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 05 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
06 - Championsleague Frauen HC...
06 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 06 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
07 - Championsleague Frauen HC...
07 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 07 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
08 - Championsleague Frauen HC...
08 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 08 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
10 - Championsleague Frauen HC...
10 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 10 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
11 - Championsleague Frauen HC...
11 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 11 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015
12 - Championsleague Frauen HC...
12 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015 12 - Championsleague Frauen HCL - THC 14.02.2015

   

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   
   

Nächste Heimspiele  

   

annen-apotheke

winkler touristik

autohaus seifert

freie presse

erzgebirgssparkasse

herklotz allianz

stadtwerke annaberg