HCAB Damen gingen leer aus

Am vergangenen Samstag reisten die HCAB Damen nach Weißenborn. Mit viel Hoffung und starken Teamgeist wollten die Pfeiffer Schützlinge vor Weihnachten ihr Punktekonto verbessern. Der starke Bezirksliga-Aufsteiger durfte jedoch nicht unterschätzt werden, denn zu Hause verschenkten sie noch keine Punkte und das bekamen die HCAB Mädels am eigenen Leib zu spüren. Die ersten 10 Minuten verliefen noch ausgeglichen. Doch dann ging die Konzentration und der Teamgeist verloren. Technische Fehler schlichen sich ein, mangelhafter Kampf- und Siegeswille verfolgten die Annabergerinnen das restliche Spiel. „Es war wohl das schlechteste Spiel der Saison bei dem keine Spielerin Ihre Leistung zu 100 % abrufen konnte“, sagte Trainer Lars Pfeiffer nach dem Spiel. (sn)

 

HCAB: Constein, Werner, Schindler , Noack , Löscher , Martin , Wolfinger , Höppner , Helbig , Schreiter



Vorbericht:

05.12.09 - Verbandsliga Frauen: SV Rotation Weißenborn - HCAB

Die Frauenmannschaft des HCAB muss zum heimstarken Verbandsligaaufsteiger. Unser Team trifft am Samstag auf einen Gegner, der trotz einem Zähler weniger auf dem Punktekonto nicht zu unterschätzen ist. Die junge Mannschaft aus Weißenborn ist gut in die Saison gestartet, musste aber zuletzt einige Niederlagen hinnehmen. Die HCAB-Mädels müssen trotz krankheitsbedingter Ausfälle versuchen mit höchster Konzentration und mannschaftlicher Geschlossenheit dieses schwere Auswärtsspiel positiv zu meistern. Wenn die Mädels an die gezeigten Leistungen wie z.B. gegen Glauchau oder Leipzig anknüpfen können, ist vielleicht eine Überraschung möglich. (ng)

Anwurf: Samstag 05.12.2009, 16.00 Uhr Felix-Schoeller-Sporthalle

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert