Ärger über leichte Fehler

Die Handballerinnen des HC Annaberg-Buchholz haben auswärts den ersten Punkt geholt. Platz 3 der Bezirksliga ist die Folge.

VON THOMAS SCHMIDT

ANNABERG-BUCHHOLZ — Das 20:20 bei der HSG Langenhessen/Crimmitschau sehen die Erzgebirgerinnen des HCAB mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Denn einerseits war laut Spielertrainerin Jenny Constein der zweite Sieg im zweiten Spiel der Bezirksliga möglich, andererseits hätten die Mädchen aus der Kreisstadt auch gänzlich ohne Zähler die Heimreise antreten können. „Trotzdem, die Enttäuschung überwiegt“, so Constein. Sie ärgerte sich über viele leichte Fehler und „verdorbene Chancen“. Nach schlechtem Start wegen ungewohnter Deckungslücken ging es meist hin und her, zur Pause führte Annaberg 10:9. „Beim 17:14 (52.) hätten wir die Partie ziehen müssen, sind aber wieder eingebrochen“, so die Spielertrainerin.

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert