Auch im zweiten Spiel der Rückrunde konnten keine Punkte für die Damen des HCAB gut geschrieben werden. Gegner der Partie war Glauchau/Meerane II.

Trotz guter Vorhaben und aller Bemühungen stand am Ende eine vermeidbare 17:18 Niederlage zu buche. Dabei war es eine Partie auf Augenhöhe. Die Damen des HCAB fanden zwar erst in der 20. Minute ins Spiel, aber beide Mannschaften schenkten sich nichts, was aus den Spielständen, 4:5 in der 20.Spielminute, 5:5 in der 25.Spielminute, Halbzeitstand 8:8, hervorgeht. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste endete. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ballgewinn. Beim Spielstand von 15:16 in der 55.Spielminute war alles noch offen. Leider agierten die Damen des HCAB oftmals zu überhastet. Anstatt das Angriffsspiel ruhig aufzubauen, um sich gute Torchancen zu erarbeiten, wurde der Ball einfach nicht sicher gespielt. Die Fehler nutzte der Gegner und gewann das Spiel mit 17:18.

HCAB: N. Werner, F. Dürig (4), A. Parthova (2), M. Lenz, K. Schönherr, M. Reuter, S. Morgenstern, J. Schwarz, T. Koch (6/1), S. Neubert (5/1)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert