Die Damen des HCAB unterlagen dem Gastgeber BSV Limbach-Oberfrohna deutlich mit zehn Toren. Die Mannschaft des BSV Limbach-O. belegt derzeit den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Das Endergebnis von 27:17 zeigt jedoch nicht die Leistung der Annabergerinnen, denn diese war gut. Mit nur neun Spielerinnen traten die Frauen des HCAB die Reise nach Limbach-O. an. Die ersten fünf Minuten verliefen sehr ausgeglichen, doch dann kam es zu unnötigen technischen Fehlern im Angriff der Annaberger Mannschaft. Auch deutliche Torchancen wurden nur selten erfolgreich umgewandelt. Die Leistung welche im Angriff fehlte zeigten die Mädels des HCAB umso mehr in der Abwehr. Torfrau Alena Parthova konnte dazu erneut wieder viele Bälle entschärfen. Aus dem Spiel heraus erzielten die Frauen des BSV Limbach-O. nur 14 Tore. Die schon erwähnten Fehler des HCAB wurde von den Limbacherinnen in 13 Kontertore verwandelt. "Diese Abspielfehler und sicheren Torchancen welche wir nicht nutzen und die daraus resultierenden Kontertore haben uns erneut um ein besseres Spielresultat gebracht, denn ohne diese 13 Kontertore würde das Ergebnis deutlich besser ausschauen ", so Yvonne Ebert nach dem Spiel.

HCAB). HCAB: A. Parthova - Lenz (1), Strasdat (4/2), Reuter (5/1), Burkhardt (1), Görg, Bartl (6), Steli

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert