Roßweiner SV besiegt, Tabellenplatz Eins erobert

 

Fotos: Sven Blechschmidt


Das Duell Vorjahresdritter gegen Zweiter versprach schon vor dem Anpfiff Spannung. Die HCAB-Frauen wollten die zwei Niederlagen aus der letzten Saison vergessen machen.

Bis zur 25. Minute sah man ein verteiltes Spiel mit guten Angriffs- und Abwehraktionen auf beiden Seiten. Fast folgerichtig der Zwischenstand von 9:9. Es folgte ein 4:0 Lauf der erneut bravourös kämpfenden und spielenden HCAB-Sieben. Ein Strafwurf der Roßweinerinnen kurz vor der Pausensirene brachte den Halbzeitstand von 13:10. Es war also noch alles offen.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte ging bei beiden Teams etwas der Rhythmus verloren. Die „Strasdats“ nahmen eine Auszeit und stellten ihr Team neu ein. Ab diesem Zeitpunkt drückten die Gastgeberinnen der Partie deutlich den Stempel auf. Die offensiv ausgerichtete Abwehr funktionierte wie aus dem Lehrbuch und im Angriff waren Spielwitz und unermüdlicher Drang zum Tor zu sehen. Alle Mannschaftsteile waren überaus präsent und so konnte man vorentscheidend auf 19:13 (49. Minute) davonziehen. Kurz darauf kam es zu einem kleinen Gerangel zwischen unserer Melanie Bartl und Cindy Feldmann von den Gästen. Beide wurden vom Schiedsrichtergespann mit glatt Rot zum Duschen geschickt. Danach zogen die super aufgelegten Damen des HCAB den Roßweiner Mädels immer mehr den Zahn. Über die Spielstände 21:14 (53. Minute) und 23:16 (56. Minute) gab es schließlich einen 25:17 Heimsieg zu bejubeln.

Diese Leistung, dieser Kampf, dieser spielerische Glanz und die famose Abwehrleistung sollten Mut und Kraft für kommende Aufgaben geben. Herausheben muss man aus einer überaus intakten HCAB-Mannschaft Susann Görg. In der Abwehr immer eine Bank, glänzte sie am heutigen Tag auch im Angriff. Vor dem Spiel versprach sie zwei Treffer, am Ende waren es Fünf! Sie selbst sprach: „Es war wohl mein bestes Spiel im HCAB-Trikot“. Verdient hat sie es allemal. „Heute passte einfach fast alles“, so Jan Strasdat überglücklich nach dem Spiel.

Nächste Woche geht unsere Reise zur zweiten Mannschaft des Burgstädter HC. Anwurf am 22.09.2019 ist um 16:00 Uhr.

Zur Statistik

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert