24.03.12 - Bezirksliga Männer: HCAB – BSV Limbach-Oberfrohna 26:18 (13:10)

01.04.12 - Bezirksliga Männer: VfB 1908 Lengenfeld – HCAB I 22:20 (10:7)


Am letzten Spieltag war die Luft raus bei den Bezirkliga-Handballern des HCAB, im Spitzenspiel beim Tabellenvierten VfB Lengenfeld verlor man am Ende mit 22:20. Allerdings muss entschuldigend erwähnt werden, dass gleich fünf Akteure in den Annaberger Reihen fehlten.

Leistungsträger wie Eck, Richter, Rösch, Blechschmidt und Breitfeld mussten überspielt werden, was bei stark aufgestellten Lengenfeldern nur abschnittsweise gelang. Das Trüpplein der Aufrechten hatte so nur einen Wechselspieler zur Verfügung, zu wenig um rochieren zu können, wie sich herausstellen sollte. Trotzdem begannen die Gäste kämpferisch wie schon die gesamte Serie über. Defensiv stand man gut organisiert, die Hausherren fanden zunächst nicht die richtigen Mittel und der HCAB ging mit 2:0 in Führung. Mit zunehmender Spieldauer fand der VfB aber besser in die Partie und die starke Rückraumreihe kam immer wieder zu Treffern. Begünstigt durch mehrere technische Fehler bekamen die Lengenfelder auch noch Kontergelegenheiten und die 10:7 Pausenführung war gerecht. In der zweiten Hälfte waren die fehlenden Wechselmöglichkeiten nicht mehr zu kaschieren und die Erzgebirger gerieten gegen stark spielende Gastgeber mächtig unter Druck. Ein 21:14 Zwischenstand ließ kurzzeitig Schlimmeres befürchten, aber wie schon in einigen anderen Spielen, als man zurücklag, kämpften sich die Gäste wieder zurück. Die Abwehr stabilisierte sich wieder und die sich bietenden Chancen wurden besser genutzt, vor allem Stefan Hartmann fungierte als Vorbild und vollstreckte zum 22:19 Anschluss. Leider war nicht mehr genügend Zeit auf der Uhr und es gelang nur noch Ergebniskosmetik zum 22:20. Insgesamt gewinnen die 08er aufgrund der konstanteren Leistung an diesem Tag verdient, der HCAB kann das unter genannten Umständen verschmerzen. Eine überragende Leistung bot Torhüter Hendrik Dietrich, der seine Kameraden mit unzähligen Glanzparaden im Spiel hielt.

Anders der Sachverhalt eine Woche zuvor. Der HCAB feierte den Saisonabschluß und den Bezirksmeistertitel am vorletzten Spieltag in der Annaberger Silberlandhalle. Gottfried Schüller als offizieller Vertreter der Bezirksspielleitung pfiff die Begegnung gegen Limbach-Oberfrohna und nahm anschließend die Siegerehrung vor. Höhepunkt war dann letztendlich die Übergabe des Meisterpokals, um den die Erzgebirger so viele Jahre kämpften. Die geladenen Sponsoren und Gäste hatten zuvor einen mühelosen letzten Heimsieg des HCAB in der Bezirksliga Chemnitz feiern können. Limbach-Oberfrohna hatte nur zu Beginn mithalten können, als Trainer Jörg Glowalla dann seine Stammformation in der Defensive auf das Feld schickte, war es mit der Durchschlagskraft der Gäste vorbei. Auch die jungen Leute bekamen ihre Spielanteile und die zahlreich erschienenen Zuschauer hatten viel Spaß auf der Tribüne. Am Ende stand ein ungefährdeter 26:18 Sieg zu Buche, der eine überragende Saison krönte.

Einige Impressionen vom Spiel gegen den BSV Limbach-Oberfrohna, festgehalten von Kristina Helbig:

{becssg}/galerie/handball/maenner1/2012/spiel_hcab-limbach240312{/becssg}

 

   

   

In eigener Sache
Berichte, Bilder, Informationen, Anregungen und Kritik sendet bitte immer an mich über
webmaster@hc-ab.de
Vielen Dank!
Sven Blechschmidt, Webseitenverantwortlicher  hc-ab.de

   
   

Nächste Heimspiele  

   

erzgebirgssparkasse

freie presse

herklotz allianz

autohaus seifert

stadtwerke annaberg

winkler touristik

annen-apotheke