Im ersten Heimspiel der Saison konnte die Männermannschaft des HCAB einen am Ende überzeugenden Heimsieg einfahren.

Mit Michael Wagner und Thorsten Meyer stießen dieses mal zwei Routiniers zu einer motivierten Mannschaft und ergänzten diese auf ideale Weise. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem die Hausherren auf Ballkontrolle, die Gästen auf schnelles Kombinationsspiel setzten. Mannschaftsbetreuer Sven Blechschmidt meinte im Vorfeld: „Wir müssen unseren eigenen Rhythmus finden, die Zweikämpfe annehmen im Angriff wie in der Abwehr.“ Zu Beginn taten sich die Gastgeber schwer. Vor allem gegen eine zu passiven Deckung kamen die Lengenfelder immer wieder zu leichten Toren, gingen schließlich mit 4:5 in Führung. Allerdings war es die einzige an diesem Tag. Der HCAB wurde nach und nach zwingender in seinen Aktionen. Gepaart mit einer insgesamt guten Wurfquote setzte man sich kurz darauf mit 10:6 etwas ab. Der Vorsprung konnte bis zur Pause verteidigt werden. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erwischten die Hausherren den besseren Start, profitierten von den Fehlern der oft zu überhastet agierenden Vogtländer. Nach 48 Minuten stand es 18:12, keine Vorentscheidung! Lengenfeld nutzte in der Folge die etwas nachlassende Konzentration der Gastgeber in der Abwehr und arbeitete sich auf 20:17 heran. „In dieser heiklen Phase hielt uns vor allem Martin Schindler mit guten Aktionen und sicher verwandelten Strafwürfen im Rennen. Letztendlich haben wir uns wieder gefunden und lagen kurz vor Schluss sogar mit 29:20 vorn.“ Markus Schierig hocherfreut nach dem Spiel: „Einfach klasse, ganz wichtig fürs Team, unser erster Sieg nach über einem Jahr.“ Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

HCAB: Dietrich, Steiner - Rösch(1), Lützendorf, Schierig(3/1), Breitfeld(2), Meyer(5), Wagner(3/1), Schindler, Martin(8/5), Lötsch(3), Weber(4)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert