Nachdem die zweite Männermannschaft ihr Debütspiel in der neuen Saison bereits hinter sich gebracht hatte, war nun die erste Mannschaft vom HCAB an der Reihe. Die guten Leistungen der letzten Saison sollten fortgeführt werden - jetzt in der Bezirksliga.

Die Erwartungen waren also hoch. Als dann das Spiel gegen Fortschritt Mittweida begann, merkten die Gastgeber sofort, dass es diese Saison härter als im Vorjahr werden würde. Mit einer hohen Geschwindigkeit und routinierten Spielabläufen konnten die Gäste in der 9ten Minute mit 4 Toren führen. Der erste Treffer des HCAB erfolgte dann durch einen Siebenmeter. Die Mittweidaer glänzten weiterhin mit schnellen Kontern und Angriffen, mit denen der HCAB zu kämpfen hatte. Trotz mehrmaligen Versuchen und maximalen Kraftaufwand gelang es den Gastgebern nicht, sich heranzukämpfen. Mit einem Spielstand von 8:14 ging es nun in die Kabinen. Ziel der Handballer vom HCAB war es, die Abwehr zu stärken, Konter zu unterbinden und mit mehr Druck Torchancen zu erzwingen. Die Spieler von Mittweida waren allerdings ebenso hochmotiviert. Das Spiel wurde nun von den Gästen dominiert, Lücken in der Abwehr des HCAB wurden genutzt, eigene Lücken in der Abwehr geschlossen und mittels Kontern schnelle und einfache Tore erzielt. All diese Faktoren führten letztendlich zu einen Endstand von 18:29. Somit gewannen die Mittweidaer und die erste Männermannschaft vom HCAB muss sich nun auf das Auswärtsspiel nächste Woche gegen den VfB 1908 Lengenfeld vorbereiten.

 
Zur Spielstatistik

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert