Endlich hat das Warten ein Ende und die Handballsaison 2010/2011 hat begonnen. Zum Auftakt reiste mit der TSV Nema Netzschkau eine Mannschaft in das Erzgebirge, die mit zu den Favoriten um den Aufstieg gehört.

Ein echter Gradmesser für die kommende Saison und es sollte auch das erwartet harte Spiel werden. Über 60 Minuten hinweg war es ein enges Spiel, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, und die beiden Abwehrreihen bewährten sich ein ums andere mal. Zwar konnten unsere zweiten Männer ihren Vorsprung, welcher in der Halbzeit noch 2 Tore betrug (HZ: 13:11), weiter ausbauen und zwischenzeitlich mit 16:11 davonziehen, jedoch war dies nicht von Dauer. Die Vogtländer holten Mitte der zweiten Halbzeit Tor um Tor auf, und das Spiel drohte in dieser Phase zu kippen. Sieben Minuten vor Schluss musste unsere zweite Männermannschaft einem Rückstand ins Auge sehen, 18:20 mahnte die Anzeigetafel. Ein Punkt an dem das Spiel gut und gerne verloren hätte gehen können, aber die Moral unserer Männer war beeindruckend. Mit voller Hingabe und einem starken Willen konnte das Spiel praktisch in letzter Minute noch gedreht, und die spielerisch starken Vogtländer bezwungen werden. (js)

Aufstellung: Schreiter, Jentzscher (Tor); Otto, Repmann (7), M. Fritzsch (1), Schröder (5), Tom Meyer, Marin Schindler (3), Schierig (1), Herklotz (1), Kaden (1) Martin Schindler (1), Lötsch (1), Leistner (3)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert