Nach dem Auftaktsieg am vergangenen Wochenende, sollte auch gegen den TSV Lichtentanne wieder gepunktet werden.

Allerdings waren die Voraussetzungen für unsere Mannschaft denkbar schlecht. Durch arbeits- und urlaubsbedingten Ausfall fehlten gleich 5 Spieler. Sodass, wir nur mit 8 Spielern, davon 2 Torleute, anreisen konnten. Ungeachtet davon begann unsere Mannschaft das Spiel sehr konzentriert und führte bereits nach 7 Minuten mit 5:2. Dabei wurden aus einer sicheren Abwehr die Angriffe sehr diszipliniert vorgetragen und erfolgreich abgeschlossen. Wir konnten zwischenzeitlich unseren Vorsprung sogar auf 5 Tore ausbauen. Nach einer 2-Minuten-Strafe für unsere Gastgeber bestand sogar die Möglichkeit, weiter davonzuziehen. Aber anstatt so konzentriert weiterzumachen vergaben wir eine Chance nach der anderen, und so gelang es der Mannschaft des TSV Lichtentanne ständig aufzuholen. Glücklich retteten wir uns mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit wollte der TSV Lichtentanne das Spiel unbedingt noch zu ihren Gunsten entscheiden. Da sich in der Anfangsphase der 2. Halbzeit bei unserer Mannschaft Konditionsprobleme zeigten, gelang unseren Gegner das auch, in der 37. Minute. Aber die Freude währte nur kurz. Bereits nach 3 Minuten hatten wir wieder Gleichstand erzielt. Allerdings dauerte es bis zur 49. Minute, bis wir uns mit 3 Toren absetzen konnten. Zwar konnte der Gastgeber nochmals unseren Vorsprung bis auf ein Tor verkürzen, aber durch konzentrierte Spielweise konnte letztlich das Spiel mit 3 Toren Vorsprung mit 27:24 gewonnen werden. Zu diesem Sieg kann man nur der gesamten Mannschaft gratulieren. Allerdings sollte man diesen Sieg nicht überbewerten, denn zu oft haben wir gute Chancen vergeben. Wenn es uns gelingt, diese Fehler noch zu beseitigen brauchen wir uns vor den nächsten Gegner nicht zu verstecken.

Aufstellung: Reinhold; Michael Schindler (6), Schierig (3), Schreiter, Herklotz (7), Martin Schindler (1/3), Schneider (1), Lötsch (6)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert