Mit 29:23 verloren wir unser Auswärtsspiel bei der TV 1875 Pockau.


Hatten wir uns vorgenommen, dass wir die Fehler der vergangenen Wochen nicht wiederholen wollten, so mussten wir feststellen, dass der Wille allein nicht ausreichend ist. Eine erfahrene und kompakt spielende Pockauer Mannschaft setzte uns von Anbeginn mit ihren rechten und mittleren Aufbau ständig unter Druck und gingen auch mit 4:1 in Führung. In dieser Phase versuchten wir noch dagegen zu halten, aber bereits da zeigte sich, dass wir in der Abwehr nicht auf dem gewohnten Niveau spielten. Darüber hinauswurden im Umkehrspiel zu viele technische Fehler gemacht. Unsere Torschüssen waren zu ungenau, so dass sich Pockau bis zur Halbzeit mit 16:9 absetzen konnte. In der 2. Halbzeit wurde der Gegner mit Erfolg aggressiver angegriffen. Aber wie in der 1. Halbzeit führten zu oft technische Fehler immer wieder zu unnötigen Ballverlusten, die unser Gegner unbarmherzig bestrafte. Es gelang uns lediglich diese Halbzeit offen zu halten.

Wieder einmalmussten wir erfahren, dass wir immer dann Probleme bekommen, wenn unser Gegner schnell und entschlossen auf unsere Lücken spielt. Für die nächsten Spiele müssen wir wieder zu unserer Stärke finden, das heißt, jeder muss für die Mannschaft spielen. (js)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert