Beim Spitzenreiter war nichts zu holen. Unsere männliche Jugend C/B gastierte am vergangenen Sonntag beim HV Grüna, der in unserer Liga momentan verlustpunktfrei Tabellenführer ist.

Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt und die Grünaer ließen von der ersten Minute an keine Zweifel daran aufkommen, wer die Punkte an diesem Tag unbedingt holen wollte. Zielstrebig und ballsicher trugen sie ihre Angriffe vor und nutzten die Lücken in der Gästeabwehr. Im Gegensatz dazu konnten die Annaberger Jungs in der ersten Halbzeit ihr Potenzial einfach nicht abrufen. Weder schafften sie es in der Abwehr einen Zugriff auf die beweglichen Grünaer zu bekommen, noch konnten sie die durchaus vorhandenen Lücken in eigene Tore ummünzen. So stand nach den ersten 25 Minuten ein 18:3 zu Buche. In der Halbzeitpause wurden die Fehler klar angesprochen und man beschloss, die katastrophale erste Halbzeit abzuhaken und im zweiten Durchgang noch einmal alles zu geben, um das Ergebnis erträglich zu halten. Dies gelang nur bedingt. Einzig in den letzten 10 Minuten konnte man durch gute Abwehrarbeit den ein oder anderen Ballgewinn und daraus resultierende Tore bejubeln. Grüna konnte über die gesamte Spielzeit munter wechseln und hatte ständig frische Kräfte auf dem Feld. Annaberg musste verletzungs- und erkältungsbedingt auf wichtige Akteure verzichten. Dieser Substanzverlust war mit laufender Spielzeit nicht zu kompensieren. Nach Abpfiff der Partie lautete der Endstand 36:13. Am 9.12. reisen die Annaberg-Buchholzer nach Penig. Dort gilt es alle Kräfte zu bündeln, um die zwei Punkte ins Erzgebirge zu holen.

HCAB: Wappler - Päßler 3, Otto 2, Müller 1, Hertel 3, Mauersbrger 1, Repmann 1, Härich 1, Malz 1, Walther

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert