raschau-hcab

 

Die weibliche Jugend B des HCAB feierte einen Auftakt nach Maß. Mit einer neu formierten Mannschaft reisten wir zum ersten Punktspiel in die Große Kreisstadt Schwarzenberg.

Der Gegner, die SG Raschau–Beierfeld, ist für uns kein Unbekannter. Bereits vor zwei Wochen duellierten wir uns zu unserem Jugendturnier. In beiden Spielen gingen die Raschauer als Sieger hervor. Wir waren gewillt, diesmal den Spieß umzudrehen. Mit Cordelia sowie zwei Mal Leoni(e) mussten wir allerdings auf drei wichtige Stützen verzichten. Demzufolge standen uns lediglich sieben Feldspielerinnen plus Torfrau zur Verfügung. Die Begegnung begann ausgeglichen und es überwog auf beiden Seiten die Nervosität. Das Ergebnis von 4:4 nach fünfzehn gespielten Minuten sagt dies deutlich aus. In der Folge merkte man aber, dass unsere Mädels immer besser harmonierten. Unser Aufbau mit Jule, Taima und Hannah brachte mehr Bewegung ins Spiel. Die Außen Flo, Mayte und Sandy setzten das Trainierte prima um. Am Kreis wirbelte Lena und so entstanden Lücken, die wir zu nutzen wussten. Zudem hatten wir heute eine Vanessa im Tor, die über sich hinaus wuchs. Folgerichtig ging es mit einem Stand von 5:8 in die Kabinen. Die zweite Hälfte begann sehr zerfahren, geprägt von vielen einfachen Fehlern. Fast zehn Minuten wurde von beiden Mannschaften kein Treffer erzielt. In einer Auszeit sprachen wir die Unstimmigkeiten an. Danach fanden wir wieder besser in die Partie. Es wurde mehr Druck auf die Abwehr ausgeübt und die Zuspiele kamen besser bzw. genauer. Insbesondere Taima wurde gut bedient und konnte oft erfolgreich abschließen. Unsere Defensive stellte sich immer besser auf den Gegner ein. Was dennoch aufs Tor kam, entschärfte Vanessa im großen Stil. Besonders eine Szene verdeutlichte ihre starke Vorstellung. Sie hielt in Folge drei Würfe aus Nahdistanz, was zu berechtigtem Applaus führte. Bis zum Schluss blieben wir konzentriert. Am Ende stand nach einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung, ein verdienter 12:6 Erfolg. Glückwunsch und Anerkennung an alle für diesen gelungenen Auftritt. Positiv zu erwähnen wäre noch die Fairness und der Umgang aller Beteiligten beider Mannschaften. So sollte jedes Spiel im Jugendbereich über die Bühne gehen. Eine großen Anteil daran hatte die sehr gute Schiedsrichterin aus Zwönitz. Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 17.09.2017. In der Silberlandhalle begrüßen wir die Mannschaft des HV Oederan.

HCAB: Vanessa Letzig, Taima Turkovic, Jule Schaarschmidt, Hannah Schramm, Florentine Richter, Lena Kaltofen, Mayte Mühle, Sandy Reim

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert