Niederlage tut nicht weh

Handball, Verbandsliga: HCAB verliert bei Ligaprimus

Annaberg-Buchholz. Der Aufwärtstrend der Handball-Damen des HC Annaberg-Buchholz ist gestoppt. Nach zwei Siegen in Folge verloren die Kreisstädterinnen beim Verbandsliga-Spitzenreiter SV Plauen-Oberlosa deutlich mit 18:33 (6:18).
Zu Beginn konnten die Gäste noch mit dem Liga-Primus mithalten. Danach schlichen sich ein um das andere Mal technische Fehler, Ungenauigkeiten im Passspiel und Fehlwürfe ein. Plauen wurde so zu einfachen Kontertoren eingeladen und zog bis zur Pause mit zwölf Treffern davon. "Da war die Partie schon entschieden. Die Gastgeberinnen sind nicht umsonst Tabellenführer. Sie haben jeden Fehler eiskalt bestraft", erklärte HCAB-Trainer Lars Pfeiffer. Doch trotz des hohen Rückstandes ließ sich seine Sieben nicht hängen. "Die Niederlage tut uns nicht weh. Wichtig ist der Lernprozess. […]", so Pfeiffer. (rickh) von Patrick Herrl

Publikation: Freie Presse Lokalausgabe Annaberger Zeitung; Erscheinungstag: Montag, den 01. November 2010 Seite 21

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert