Der gelungene Pokalauftakt vor einer Woche hat unsere Bezirksliga-Handballer mit dem nötigen Motivationsschub versorgt, denn auch der Start in die Serie 2010/11 war höchst erfreulich.

Gleich im ersten Spiel gastierte einer der Anwärter um den Staffelsieg in der hiesigen Silberlandhalle. Der VfB Lengenfeld zeigte sich in der abgelaufenen Saison als sehr homogen und konstant und belegte nicht zu Unrecht am Ende den zweiten Rang vor den Annabergern. Sofort mit dem Anpfiff machten die Gäste klar, auch in diesem Jahr Zählbares aus dem Erzgebirge mitzunehmen, 0:4 nach fünf Minuten, resultierend aus vier vergebenen Chancen unserer Männer. Aber mit zunehmender Spieldauer fand unser Team zu gewohnter Sicherheit und es entwickelte sich das im Vorfeld angekündigte Spitzenspiel. In der 12. Minute gelang den Gastgebern der 5:5 Ausgleich, in der 16. Minute eine 8:6 Führung. Allerdings zeigten sich auch die Vogtländer im Umgang mit dem runden Spielobjekt geübt und ließen nicht abreißen. Beim völlig offenen Stand von 12:11 wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Hälfte agierten unsere Jungs mit großem Elan und Siegeswillen, schon in der 40. Minute lagen die Gastgeber mit 20:14 in Führung. Vor allem Thorsten Meyer machte sich in dieser Phase mit seiner Treffsicherheit verdient und markierte insgesamt acht Tore. Aber wer an eine Vorentscheidung geglaubt hatte, unterlag einem Irrtum. Der VfB zeigte Qualität auch im Rückstand und war nicht gewillt aufzugeben, in der 48. Minute hatten sich die Gäste wieder auf 23:20 herangekämpft. Die Begegnung stand nun auf Messers Schneide und die einheimischen Akteure zeigten den größeren Willen und zogen bis zur 54. Minute spielentscheidend auf 27:21 davon. Die Moral der Lengenfelder war gebrochen, wenngleich ihnen noch Ergebniskosmetik zum 30:26 Endstand gelang. Positiv zu erwähnen ist der aus der Jugend neu zur Mannschaft gestoßene Markus Weber, der sich in der zweiten Hälfte prächtig einführte und fünf Treffer erzielte! (mwnr)

HCAB: Dietrich, Steiner – Hartmann (2), Meyer (8), Wagner (4/4), Eck (2), Kanzler (2), Blechschmidt (2), Richter (2), Breitfeld (2), Fritzsch (1), Weber (5), Sonnemann



Vorbericht:

12.09.10 - Bezirksliga Männer: HCAB – VfB 1908 Lengenfeld

Nach dem knappen Erreichen der zweiten Runde im Bezirkspokal offenbarte sich unseren Bezirksliga-Handballern, dass es noch viel zu verbessern gilt. Allerdings muss man unseren Annaberger Akteuren attestieren, dass sie im ersten Pflichtspiel auch das erste Mal wirklich zusammen spielten. Dafür lief es wiederum nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass die Gegner aus Oelsnitz im Umgang mit der Lederkugel alles andere als ungeübt auftraten. Aber alle frühen Analysen sind zu diesem Zeitpunkt Schall und Rauch, der Saisonauftakt steht am Sonntag vor der Tür. Zieht man die Endergebnisse der letzten Saison zu Rate, ergibt sich am ersten Spieltag sofort der erste Knaller. Am Sonntag treffen die beiden Spitzenteams aus Annaberg und Lengenfeld aufeinander, so zumindest die Endplatzierung des Vorjahres (Zweiter Gegen Dritter). Größere Prognose lassen sich zu Beginn selten stellen, der Erwartungsdruck wird auf beiden Mannschaften liegen, wer standhält wird siegen. Zumindest wird die Begegnung richtungsweisend für die weiteren Aufgaben sein, mit einer Niederlage startet sich nun mal nicht gut in die Saison, das gilt für beide Teams. (mwnr)

Anwurf: Sonntag 16.00 UHR Silberlandhalle

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert