Nach der ansprechenden Leistung im letzten Heimspiel wollten wir auch gegen den HC Einheit Plauen III an diese Leistung anknüpfen.

 

Das dies eine sehr schwere Aufgabe sein wird war allen klar, da wir Aufgrund arbeits- und krankheitsbedingten Ausfällen mit nur 7 Spieleren anreisen konnten. Dabei wurde die Mannschaft noch durch U. Eger unterstützt und einer unserer beiden Torhüter wurde als Rechtsaußen eingesetzt. Trotz der Aufstellungsprobleme zeigte unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit ein aufopferungsvolles Spiel und war bis zur 27. Minute die bessere Mannschaft. Da die Gastgeber die Möglichkeit hatten ständig zu wechseln, konnten sie auch mit ihren Kräften besser haushalten. So gelang es ihnen erst in den letzen 2 Minuten der ersten Halbzeit überhaupt erstmalig in Führung zu gehen. Mit dem Halbzeitstand von 14:12 für Plauen III wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause machte sich der Kräfteverschleiß in unserer Mannschaft doch bemerkbar. Der Mannschaft von Plauen gelang es somit ihre Führung auszubauen. Trotzdem kämpfte unsere Mannschaft entsprechend ihrer Möglichkeit bis zum Schlusspfiff achtbar weiter. Der Sieg der Gastgeber mit 32:25 geht aufgrund des größeren Potentials an Spielern letztendlich auch in Ordnung. Da erst in 14 Tagen das nächste Punktspiel stattfindet, sollte die Zeit genutzt werden, um alle Spieler wieder fit zubekommen, um in dem wichtigen Auswärtsspiel gegen Chemnitz endlich wieder zu punkten. (ks)


Jetzscher; Eger (5); Repmann (6), Meyer (5); Martin (3), Schreiter; Leistner(6)

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert