Tuchfühlung auf den Medaillenplatz


„Wer 1:0 führt, verliert.“ Dass diese Aussage nicht immer stimmt, bewies heute einmal mehr die männliche D-Jugend des HC Annaberg-Buchholz.

Mit der HSG Freiberg II kam heute zum letzten Punktspiel 2019 immerhin der Zweitplatzierte in die Silberlandhalle. Unsere Jungs wollten einen Sieg zum Jahresabschluss. Erneut wurden sie von zahlreichen Fans am Morgen des 3. Advents unterstützt und diese wurden nicht enttäuscht. Konzentriert startete die Mannschaft in die Party und führte nach neun Minuten durch Jeremy Göbel 8:4. Beim Stand von 13:11 ging es nach 20 Minuten in die Kabine. Während Freiberg nur mit sieben Spielern anreiste, konnte die mD-Jugend des HCAB mit 14 Spielern aufwarten, die auch alle zum Einsatz kamen.

Die 2. Halbzeit war keineswegs ein Selbstläufer. Es brachten sich viele in die Torschützenliste ein. Pascal Maiwald gelang sein erstes Saisontor und das Geburtstagskind Josef Schubert steuerte vier Tore zum Heimsieg von 22:18 bei und bekam verdientermaßen am Ende den internen Pokal „Mannschaftsdienlichster Spieler“.

Die Freude über den verdienten Sieg war riesig, auch bei unseren vielen Fans, die sich nun bis zum nächsten Heimspiel am 7. März 2020 gedulden müssen. Eine Medaille ist 2020 unser Ziel, derzeit nehmen wir Platz 4 ein.

Zur Statistik



Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und für 2020 Gesundheit, viel Freude und Erfolg auch beim Handball.

 

 

 

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert