Der vorletzte Spieltag bescherte uns eine erneute Auswärtspartie. Die Reise ging zum Tabellendritten nach Fraureuth. Um in der Abschlusstabelle noch auf Rang acht vor zu dringen, mussten wir unbedingt punkten.

Nach den letzten guten Auftritten waren wir guter Dinge, dieses Ziel zu erreichen. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen und ohne größere Höhepunkte. Durch einige Nachlässigkeiten unserseits zogen die Gastgeber auf 4:1 davon. Danach wieder ein verteiltes Spiel. Dies zeigte der Stand von 6:4 nach zwanzig Minuten. Die letzten Aktionen vor der Pause gehörten Fraureuth. Durch drei schnelle Gegenangriffe zogen sie bis zur Halbzeit auf 9:4 davon. In der Pause waren wir uns einig , das unser Umkehrspiel besser werden sollte. Genau das Gegenteil trat ein. Die Gastgeber nutzten die Anfangsphase der zweiten Halbzeit zu weiteren vier Kontertoren. Dies bedeutete sieben Treffer in Folge für Fraureuth. Nach einer Auszeit brachten wir endlich mehr Bewegung und Tempo in unser Spiel. Wir erarbeiteten uns dadurch mehr und mehr Lücken in der gegnerischen Abwehr. Diese wurden genutzt und erfolgreich in Torerfolge umgemünzt. Da unsere Abwehr gewohnt sicher stand , hatte unser Gegner erhebliche Probleme im Aufbauspiel. Die letzten zwanzig Minuten konnten wir somit zu unseren Gunsten entscheiden. Durch die Schwächephase kurz vor und nach der Halbzeit , stand am Schluss eine vermeidbare 15:21 Niederlage auf der Anzeigetafel. Ein erstes positives Erlebnis hatte unsere Hannah. Nach einem sehr überzeugenden Auftritt am Kreis , erzielte sie ihr erstes Pflichtspieltor. Nun heißt es nochmal alle Kräfte zu bündeln , um nächste Woche im letzten Punktspiel erfolgreich zu bestehen. Wir empfangen das punktlose Schlusslicht aus Niederfrohna. Zum letzten Heimspieltag der Saison hofft der HCAB auf zahlreiche Zuschauer. Na dann , auf geht’s am 08.04.2017 ab 12 Uhr in der Silberlandhalle. Mit der mB ,wB , den Männern und Frauen sind gleich vier Mannschaften im Einsatz.

HCAB: Vanessa Letzig, Cordelia Schmiedel, Jenny Prager, Alina Burkhardt, Lisa Strasdat, Antonia Escher, Hannah Schramm, Stefanie Köhler, Florentine Richter, Louisa Jakob

   
otte und weber
erzgebirgssparkasse
stadtwerke
reifra
 
gruenteam
lanzenberger
autohaus seifert